Rosa Luxemburg

Rosa Luxemburg (* 5. März 1871 in Zamosc; † 15. Januar 1919 in Berlin) war eine marxistische Theoretikerin und Mitbegründerin der KPD.

Rosa Luxemburg studierte in Zürich Philosophie, Geschichte, Politik, Ökonomie und Mathematik. Bereits in jungen Jahren engagierte sie sich für den linken Flügel der SPD, trat 1917 der USPD bei und war 1919 Mitbegründerin der KPD.

Sie wurde zusammen mit Karl Liebknecht am 19. Januar von Freikorpssoldaten getötet und ihre Leiche wurde in den Berliner Landwehrkanal geworfen.

In unserem Verlag ist außerdem eine Rosa-Luxemburg-Biografie von Ossip K. Flechtheim erschienen.

 
Coverabbildung: Briefe
Briefe
Briefe aus dem Gefängnis. Briefe an Karl und Luise Kautsky. Briefe an Freunde
 
Coverabbildung: Die verlorenen Artikel
Die verlorenen Artikel
Unpublizierte Zeitungsartikel
 
Coverabbildung: Schriften zu Massenkampf und politischer Aktion
Schriften zu Massenkampf und politischer Aktion
Die russische Revolution, Sozialreform oder Revolution?, Massenstreik, Partei und Gewerkschaften, Die Krise der Sozialdemokratie und weitere Aufsätze
 
Coverabbildung: Einführung in die Nationalökonomie
Einführung in die Nationalökonomie

 
Coverabbildung: Die Krise der Sozialdemokratie (Junius-Broschüre)
Die Krise der Sozialdemokratie (Junius-Broschüre)
Mit einem Anhang Leitsätze über die Aufgaben der internationalen Sozialdemokratie
 
Coverabbildung: Schriften zur Ökonomie und Wirtschaftsgeschichte
Schriften zur Ökonomie und Wirtschaftsgeschichte
Die industrielle Entwicklung Polens, Die Akkumulation des Kapitals (+ Antikritik), Einführung in die Nationalökonomie
 
Coverabbildung: Schriften und Reden
Schriften und Reden

 
Coverabbildung: Von »Der Anfang« bis »Die Ordnung herrscht in Berlin«
Von »Der Anfang« bis »Die Ordnung herrscht in Berlin«
Alle ihre Artikel in der Tageszeitung 'Die Rote Fahne'
 
Coverabbildung: Die Russische Revolution
Die Russische Revolution

 
Coverabbildung: Die industrielle Entwicklung Polens
Die industrielle Entwicklung Polens
Inaugural-Dissertation an der Universität Zürich
 
Coverabbildung: Die Akkumulation des Kapitals
Die Akkumulation des Kapitals
Enthält auch die posthum veröffentlichte 'Antikritik'.