Nikolaj Kondratjew

Nikolai Dmitrijewitsch Kondratjew, 1892 in Russland geboren, studiert Jura und arbeitet im Anschluss als Verwaltungsbeamter in Petersburg. Nach der aktiven Teilnahme an der Februarrevolution von 1917 wird er Mitglied der »Verfassungsgebenden Nationalversammlung«. 1920 gründet er in Moskau das sogenannte »Konjunkturinstitut« und ist an der Ausarbeitung des ersten Fünfjahresplans der Sowjetunion beteiligt. Weil Kondratjew auch nach Ende der »Neuen Ökonomischen Politik« im Jahr 1927 für mehr Marktwirtschaft in der Sowjetunion plädiert, wird er angeklagt und 1930 zu einer Gefängnisstrafe verurteilt.

Im Jahr 1938 wird er in einem erneuten stalinistischen Schauprozess zum Tode verurteilt.

 
Coverabbildung: Die langen Wellen der Konjunktur
Die langen Wellen der Konjunktur

Klassiker der Ökonomie, Band 9