Texteditionen auf CD-ROM

preview_freud.jpg

Die CD-Roms des heptagon-Verlags entstehen von Anfang an in enger Zusammenarbeit zwischen Geisteswissenschaftlern und Programmierern. So wird einerseits eine sinnvolle und zitierfähige Zusammenstellung der Texte und ihre sorgfältige editorische Betreuung gewährleistet, andererseits entstand mit dem kontinuierlich weiter entwickelten heptagon-reader ein Werkzeug, das in seiner Textdarstellung und den ausgefeilten Recherchemöglichkeiten auch dem wissenschaftlichen Arbeiten sehr entgegen kommt.

Um die Zitierfähigkeit zu sichern, gilt für alle unsere CD-Roms:

  • seitengetreue Erfassung der grundlegenden Originalausgaben
    (Die Paginierung ist jederzeit in der Statuszeile sichtbar)
  • keine Kürzungen und keine Eingriffe in den Text
    (nur offensichtliche Druckfehler werden stillschweigend korrigiert, die Anführungszeichen und Fussnotenexponenten vereinheitlicht)

Auf einige Eigenschaften der Software möchten wir Sie schon an dieser Stelle hinweisen. Genaueres und Screenshots finden Sie auf den heptagon-reader-Seiten.

  • schreibweisentolerante Suchfunktionen
  • bei den geschichtlichen Editionen: chronologische Suche
  • gleichzeitige Ansicht beliebig vieler Textpassagen in einzelnen Fenstern
  • korrekte Darstellung des Altgriechischen (Unicode)
  • bei zweisprachigen Ausgaben: Paralleldarstellung beider Sprachen
  • Anlegen von Lesezeichen
  • Druck und Export in andere Programme (Textverarbeitung)

weiter zu: